Betrieb halten

EMASplus

Das integrierte Nachhaltigkeitsmanagement-System

Das integrierte Nachhaltigkeitsmanagement-System EMASplus legt zusätzlich den Fokus auf CSR (Corporate Social Responsibility) und nachhaltiges Wirtschaften. Mit EMASplus positioniert sich eine kirchliche Organisation nicht nur als umweltbewusstes Unternehmen, sondern zeigt umfassend, dass die Einrichtung auch hohen Wert auf Sozialverträglichkeit und gesellschaftliche Verantwortung legt.

 

EMASplus folgt in Aufbau und Ablauf den EMAS-Standards. Die darauf basierende Richtlinie EMASplus ermöglicht die integrierte Zertifizierung des Nachhaltigkeitsmanagements nach EMAS und verknüpft darüber hinaus die Anforderungen von EMAS mit denen der ISO 26000.

 

 

Die besondere Stärke von EMASplus ist ein Verbesserungszyklus, der neben “Umwelt” auch die Themen „Ökonomie“ und „Soziales“ einbezieht und so eine Partizipation aller Beteiligten über den kompletten Nachhaltigkeitskanon möglich macht. Über den Nachhaltigkeitsbericht wird eine transparente Information der Öffentlichkeit gewährleistet.

Beispiel-Einrichtung: Katholische Akademie Bayern in München [Link] https://www.kath-akademie-bayern.de/ueber-uns/nachhaltigkeit.html

EMASplus.png