KirUm - Netzwerk Kirchliches Umweltmanagement

Immer mehr kirchliche Einrichtungen und Kirchengemeinden bauen ein Umweltmanagement nach den Vorgaben der EU-Verordnung "Eco Management and Audit Scheme" (EMAS) auf.

Das KirUm Netzwerk ist aus dem bundesweiten ökumenischen Pilotprogramm "Kirchliches Umweltmanagement" im Jahre 2003 entstanden. Das KirUm-Netzwerk ist ein Vernetzungs- und Dienstleistungsangebot unter dem institutionellen Dach von KATE e.V.

Die Ziele des KirUm-Netzwerkes sind:

 

  • Förderung der Verbreitung des Kirchlichen Umwelt-, Qualitäts- und Nachhaltigkeitsmanagements
  • Erfahrungsaustausch und Vernetzung
  • Erarbeitung und Sicherung gemeinsamer Qualitätsstandards


Leistungen des Netzwerks sind:

 

  • Organisation von 1-2mal jährlich stattfindenden Netzwerk-Treffen
  • Homepage
  • Infodienst
  • Öffentlichkeitsarbeit / gemeinsame Aktionen
  • jährlich aktualisiertes Umweltrechtskataster
  • Vernetzung zwischen den Einrichtungen (Liste aller Teilnehmer)
  • Arbeitsmaterialien werden von den KirUm-Mitgliedern auf freiwilliger Basis eingebracht und der Gemeinschaft über die KirUm-Homepage zur Verfügung gestellt.

 

Die Nutzung dieser Arbeitsmaterialien ist auf KirUm-Mitglieder begrenzt. Nicht erlaubt ist der Verkauf und die Weitergabe an Nicht-KirUm-Mitglieder.